Neue Schwellenwerte im Revisionsrecht per 01.01.2012 Aktienrechtsreform pendent. Die wesentlichen Fa

Per 1.1.2012 treten die neuen Schwellenwerte in Kraft: Bei einer Bilanzsumme von CHF 20 Mio., einem Umsatzerlös von CHF 40 Mio. und 250 Vollzeitstellen, wobei zwei der drei Kriterien erfüllt sein müssen, ist ab Geschäftsjahr 2012 eine ordentliche Revision durchzuführen. Alle Kapitalgesellschaften, welche diese Kriterien nicht erfüllen, können sich mit einer eingeschränkten Revision begnügen. Bei weniger als 10 Vollzeitstellen bleibt die Möglichkeit, auf die Revisionsstelle gänzlich zu verzichten. Die Konzernrechnungspflicht ist im Bereich der Rechnungslegung im Aktienrecht geregelt. Da die Aktienrechtsreform immer noch im Parlament beraten wird, und eine Inkraftsetzung erst in ein paar Jahren zu erwarten ist, gelten für die Konzernrechnungspflicht die tieferen Schwellenwerte (Bilanzsumme CHF 10 Mio., Umsatz CHF 20 Mio. und 200 Vollzeitstellen). Damit können konzernrechnungspflichtige Unternehmen von den neuen Schwellenwerten im Revisionsrecht nicht profitieren, da ein Konzern immer ordentlich geprüft werden muss.